Handball Sport-Club Rosenstadt Eutin

HSC-Spiele vom 8. September 2019

Während das Spiel der weiblichen D-Jugend durch den Rückzug des vorgesehenen Gegners leider entfallen musste, durften die mE1, mE2 und mD am heutigen Sonntag ihre ersten Heimspiele absolvieren.

mE II – HSG Wagrien I 16:5 (8:4)

Nach dem Start gegen die HSG Wagrien II vor einer Woche mussten wir in diesem Spiel auf Thore verzichten, der in der mE 1 und mD spielen musste. Dafür freuten wir uns sehr über die Rückkehr von Conner und konnten u.a. mit Thilo (erstes Spiel) sowie den Mini-Spielern Henry und Thies 12 Spieler auf das Spielfeld schicken. Gegen die ebenfalls mit vielen Anfängern besetzte Mannschaft aus Grube verlief die erste Halbzeit sehr ausgeglichen, wobei wir aufgrund der höheren Trefferquote leichte Vorteile hatten. Im zweiten Durchgang zeigten die Eutiner dann ein sehr tolles Zusammenspiel, das über mehrere Tempogegenstoß-Tore auch zu einer frühen Vorentscheidung führte. Erfreulich ist erneut die hohe Anzahl an verschiedenen Torschützen; darunter auch zwei Spieler, die ihr allererstes Tor in der E-Jugend erzielten.

Spielbericht der mE II (PDF)

mE I – TSV Pansdorf 16:31 (7:17)

Der TSV Pansdorf ist als unumstrittener Titelfavorit mit einem 63:4-Sieg in die Saison gestartet. Bereits 2018 distanzierten uns die heutigen Gäste mit 24:7, 27:18 und 25:12 – mittlerweile hat sich der TSV allerdings noch mit zwei Spielern aus Ratekau verstärkt. Einer dieser beiden Zugänge spielte heute dann auch gleich die spielentscheidende Rolle. Den technisch und spielerisch überragenden Auftritt des Haupttorschützen muss man – ebenso wie die außergewöhnlich gute Torwartleistung beim TSV – einfach neidlos anerkennen. Wir freuen uns über eine gute kämpferische Leistung unserer Jungs, die nach einer kleinen Schwächephase zu Beginn des 6-gegen-6 immerhin die letzten 14 Minuten ausgeglichen gestalteten. Erfreulich zudem: Von den Pansdorfern, die schon 2018 dabei waren, kassierten wir heute nur noch 15 Gegentore.

Spielbericht der mE I (PDF)

mD – HSG Ostsee Neustadt/Grömitz I 5:12 (4:5)

Für fünf E-Jugendliche war der Spieltag damit noch nicht zuende, mussten sie nach dem kräftezehrenden Spiel doch noch in der D-Jugend aushelfen. Diese Hilfe wurde auch gebraucht, fehlte im ersten Heimspiel doch Leistungsträger Sönke, der verletzungsbedingt nur für die 7-Meter ins Spiel kam. Gegen eine körperlich weit überlegene und mit vielen 2007ern auflaufende Mannschaft hielt man in der 1. Halbzeit noch überraschend gut mit, wobei der sehr knappe 4:5-Rückstand auch glücklich war. In der 2. Halbzeit machten sich verständlicherweise konditionelle Probleme bemerkbar. So gelang es dann auch nicht mehr, sich in den z.T. sehr langen Angriffen gegen die große Ostsee-Abwehr durchzusetzen. Nichtsdestotrotz ist der 5:12-Endstand im Vergleich zu 2017/18 (19:31) ein gutes Ergebnis, zumal uns heute beide Torschützen aus der damaligen Begegnung fehlten.

Spielbericht der mD (PDF)

Saisonauftakt 2019/20

Fünf der sechs HSC-Teams starteten an diesem Wochenende in den Punktspielbetrieb. Neben der mE1, mE2, wD und mD, die am Samstag bei der HSG Wagrien antreten mussten, durften auch die Minis am Sonntag zu ihrem ersten Turnier nach Neustadt reisen.

HSG Wagrien II – mE II 17:20 (5:8) / HSG Wagrien I – mE I 5:18 (1:9)

Da die HSG Wagrien in diesem Jahr drei Teams gemeldet hatte, wussten wir nicht so recht, was uns in Oldenburg und Grube jeweils erwarten würde – selbiges galt aber auch für die (bis zum internen Spiel vorläufige) Einteilung der beiden HSC-Teams, die erst bei der Abfahrt so wirklich festgelegt werden konnte. Letztlich brachen wir mit der Zielsetzung auf, möglichst viele verschiedene Torschützen zu stellen, was uns mit immerhin 9 Spielern auch gelang. In zwei sehr fairen Begegnungen hatten wir heute zwei Mal das bessere Ende für uns, wobei wir angesichts der aktuellen Kaderveränderungen und der Teilung der Liga nach der Hinrunde gespannt auf die weitere Entwicklung blicken.

Spielbericht der mE1 (PDF) / Spielbericht der mE2 (PDF)

HSG Wagrien – wD 25:4 (11:3)

Der Spielplan meinte es nicht gut mit der wD, die gleich zum Top-Favoriten auf die Meisterschaft reisen musste. Der Spielverlauf gegen das körperlich deutlich überlegene Team lag dann auch in etwa im Bereich des Erwarteten – einzig unsere Torhüterin konnte uns vor einem noch höheren Rückstand bewahren. Im Angriff gelangen gegen eine leider unnötig hart agierende Abwehr kaum Torabschlüsse, so dass es mit einer 4:25-Niederlage natürlich kein schöner Auftakt war. Letztlich kann man hier aber keiner HSC-Spielerin einen Vorwurf machen, schließlich spielte man gegen eine voll durchziehende Mannschaft, die eigentlich eine Liga höher spielen müsste.

Spielbericht der wD (PDF)

HSG Wagrien I – mD 5:13 (1:6)

Traditionell ist der Sprung aus der mE in die mD sehr groß, so dass wir mit einer komplett aus dem jungen Jahrgang bestehenden Mannschaft gerade in der ersten Saisonhälfte vor einer schwierigen Aufgabe stehen werden. Der Auftakt in Grube ist immerhin schon teilweise gelungen: Erfreulich war die insgesamt zufriedenstellende Abwehrleistung, aus der insbesondere in der 1. Halbzeit die Aushilfen aus der E-Jugend hervorzuheben sind. Das neue Spielsystem wurde gut angenommen, wobei fast alle Gegentore (4) von der starken 2007erin kamen, die bereits über Erfahrung mit der 1:5-Abwehr verfügt. Demgegenüber stand das Wurfverhalten, das weiterhin – auch wenn es heute gegen einen sehr guten Torhüter ging – stark ausbaufähig bleibt.

Spielverlauf: 0:1, 1:1, 1:11, 5:11, 5:13 / Tore: Paul (8), Sönke, Thore (je 2) und Muataz (1)

Minis gegen Ostsee I (0:11) und Ostsee II (7:0)

IMG-20190901-WA0000.jpg

Die Minis in Neustadt

12 Kinder starteten heute für die HSC-Minis in die neue Spielzeit. Mit 11 Spielern, die erst in diesem Jahr mit dem Handballspielen begonnen haben, gehen wir mit einer absoluten Anfängermannschaft an den Start. Mit mehreren spielerfahrenen Minis hatte uns das Team aus Neustadt einiges voraus, so dass es hier über einen schnellen 0:4-Rückstand (2. Minute) zu einer verdienten 0:11-Niederlage kam. Gegen Grömitz trafen wir anschließend auf eine Mannschaft, die wieder völlig neu im Punktspielbetrieb ist. Hier gelang nicht nur ein 7:0-Sieg; mit Henry, Jarik, Leon K., Alena, Fiete und Thies trafen auch sechs verschiedene Spieler – eine Zahl an Torschützen, die uns übrigens selbst mit den 2009ern vor zwei Jahren nicht gelungen ist.

Es spielten: Jarik, Rahman, Leon K., Leon L., Jordan, Fiete, Julius, Frieder, Alena, Thies, Jakob und Henry.

Offenes Training am Samstag

Ab dem 24. August bietet der HSC ein offenes Training für die HSC-Spieler der Kinderhandball-Altersklassen (Minis, E- und D-Jugend) an. Trainiert wird von 9:00 bis 10:00 Uhr in der Sporthalle der Gustav Peters-Schule (Blaue Lehmkuhle).

Das Training findet grundsätzlich jeden Samstag statt. Aufgrund von Überschneidungen mit Punktspielen entfällt das Training jedoch am 31. August, 21. September, 9. November und 30. November (eine Terminübersicht befindet sich stets auf folgender Seite: Offenes Training ).

Einlaufkids beim THW

Bericht und weitere Bilder folgen!

Training in der ersten Schulwoche

Aufgrund einiger Aktionen der HSC-Teams beginnt das Training nach den Sommerferien erst am Donnerstag, den 15. August 2019.

Am Montag und Dienstag sind die HSC-Mannschaften als Demoteams beim Trainerlehrgang des HVSH in Malente im Einsatz.

Am Mittwoch steht die gemeinsame Fahrt der Rosenstädter zum Spiel THW Kiel – Paris Saint-Germain auf dem Programm, bei welchem 20 HSC-Spieler die Profis als Einlaufkinder auf das Spielfeld begleiten dürfen.

Ab Donnerstag findet das Training dann wie gewohnt während der derzeit gültigen Trainingszeiten statt.

Ferienpass 2019

Am 6. August startet der HSC wieder mit der Handballschule im Eutiner Ferienpass. Trainiert wird am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag auf dem Sportplatz am See von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.67742109_2372624206343709_4148149504048103424_n

Elterntraining

Bereits seit einiger Zeit war es geplant – nach den Sommerferien kann es nun endlich losgehen: Am 20. August 2019 geht unsere neue Elterngruppe an den Start! Alle Mütter und Väter der HSC-Kinder sind herzlich eingeladen, sich von nun an etwas intensiver auf die Duelle bei den beiden Kuddel-Muddel-Turnieren – beim Saisonabschluss sowie der Weihnachtsfeier – vorzubereiten.

Trainingszeit: Dienstag, ab 20:30 Uhr in der Weberhalle.