HSC-Spiele vom 8. September 2019

Während das Spiel der weiblichen D-Jugend durch den Rückzug des vorgesehenen Gegners leider entfallen musste, durften die mE1, mE2 und mD am heutigen Sonntag ihre ersten Heimspiele absolvieren.

mE II – HSG Wagrien I 16:5 (8:4)

Nach dem Start gegen die HSG Wagrien II vor einer Woche mussten wir in diesem Spiel auf Thore verzichten, der in der mE 1 und mD spielen musste. Dafür freuten wir uns sehr über die Rückkehr von Conner und konnten u.a. mit Thilo (erstes Spiel) sowie den Mini-Spielern Henry und Thies 12 Spieler auf das Spielfeld schicken. Gegen die ebenfalls mit vielen Anfängern besetzte Mannschaft aus Grube verlief die erste Halbzeit sehr ausgeglichen, wobei wir aufgrund der höheren Trefferquote leichte Vorteile hatten. Im zweiten Durchgang zeigten die Eutiner dann ein sehr tolles Zusammenspiel, das über mehrere Tempogegenstoß-Tore auch zu einer frühen Vorentscheidung führte. Erfreulich ist erneut die hohe Anzahl an verschiedenen Torschützen; darunter auch zwei Spieler, die ihr allererstes Tor in der E-Jugend erzielten.

Spielbericht der mE II (PDF)

mE I – TSV Pansdorf 16:31 (7:17)

Der TSV Pansdorf ist als unumstrittener Titelfavorit mit einem 63:4-Sieg in die Saison gestartet. Bereits 2018 distanzierten uns die heutigen Gäste mit 24:7, 27:18 und 25:12 – mittlerweile hat sich der TSV allerdings noch mit zwei Spielern aus Ratekau verstärkt. Einer dieser beiden Zugänge spielte heute dann auch gleich die spielentscheidende Rolle. Den technisch und spielerisch überragenden Auftritt des Haupttorschützen muss man – ebenso wie die außergewöhnlich gute Torwartleistung beim TSV – einfach neidlos anerkennen. Wir freuen uns über eine gute kämpferische Leistung unserer Jungs, die nach einer kleinen Schwächephase zu Beginn des 6-gegen-6 immerhin die letzten 14 Minuten ausgeglichen gestalteten. Erfreulich zudem: Von den Pansdorfern, die schon 2018 dabei waren, kassierten wir heute nur noch 15 Gegentore.

Spielbericht der mE I (PDF)

mD – HSG Ostsee Neustadt/Grömitz I 5:12 (4:5)

Für fünf E-Jugendliche war der Spieltag damit noch nicht zuende, mussten sie nach dem kräftezehrenden Spiel doch noch in der D-Jugend aushelfen. Diese Hilfe wurde auch gebraucht, fehlte im ersten Heimspiel doch Leistungsträger Sönke, der verletzungsbedingt nur für die 7-Meter ins Spiel kam. Gegen eine körperlich weit überlegene und mit vielen 2007ern auflaufende Mannschaft hielt man in der 1. Halbzeit noch überraschend gut mit, wobei der sehr knappe 4:5-Rückstand auch glücklich war. In der 2. Halbzeit machten sich verständlicherweise konditionelle Probleme bemerkbar. So gelang es dann auch nicht mehr, sich in den z.T. sehr langen Angriffen gegen die große Ostsee-Abwehr durchzusetzen. Nichtsdestotrotz ist der 5:12-Endstand im Vergleich zu 2017/18 (19:31) ein gutes Ergebnis, zumal uns heute beide Torschützen aus der damaligen Begegnung fehlten.

Spielbericht der mD (PDF)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: