Spieltag 9. März 2019

Zweimal Favorit,  einmal Außenseiter – die Rollen waren für die HSC-Mannschaften an diesem Spieltag klar verteilt. Nach zum Teil recht engen Hinspielen fielen sowohl die Siege der wE und mE2 als auch die Niederlage der mE1 wesentlich deutlicher aus als noch im November/Dezember 2018.

wE – TSV Süsel 29:4 (15:1)

Die weibliche E setzte sich im Dezember mit 14:7 in Süsel durch,  wobei insbesondere der zweite Spielabschnitt damals nahezu ausgeglichen verlief. Im heutigen Lokalderby waren die Eutiner Mädchen jedoch über 40 Minuten lang hellwach.  Nicht nur konnte man die Süseler Haupttorschützin in der ersten Halbzeit diesmal sehr gut in den Griff bekommen,  sondern auch im Angriff viele Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte erzielen. So wurde bereits frühzeitig eine Vorentscheidung erzielt, als Leonie und Tabea technisch einwandfrei eine 12:0-Führung nach zehn Minuten herausspielten. Nach den anschließenden Wechseln erarbeiteten sich einige Spielerinnen gute Wurfgelegenheiten,  wenngleich sie sich in vielen Fällen leider nicht mit einem Torerfolg belohnen konnten. Kurz vor Schluss nutzte aber Tarja doch noch die Gelegenheit zu ihrem allerersten Punktspieltreffer und ist die nunmehr sechste HSC-Torschützin im Saisonverlauf.

IMG-20190310-WA0000-1.jpg

Die wE im Derby

Nach dem Rückzug der HSG Ostsee II verbleibt in der Saison 2018/19 nur noch ein Spiel. Gegen Pansdorf besteht am 31. März theoretisch sogar die Möglichkeit,  aus eigener Kraft die Vizemeisterschaft zu erreichen, auch wenn dies nach der 16:22-Niederlage im Hinspiel eine sehr schwere Aufgabe wird.

Spielverlauf und Torschützen in der Partie gegen Süsel sind unter diesem Link einsehbar.

mE1 – SV Fehmarn 13:39 (5:19)

Im Gegensatz zum 13:21 im Hinspiel auf Fehmarn musste die mE1 nicht nur auf Leistungsträger Lukas, sondern auch auf Unterstützung aus der mE2 verzichten. Schwierige Voraussetzungen, zumal sich die Ergebnisse des SVF – wie für überwiegend mit Spielern des jungen Jahrgangs besetzte E-Jugenden typisch – in der Rückrunde stark verbesserten. So konnten zahlreiche Aufstellungsvarianten im ersten Durchgang ausprobiert werden, jedoch gelang es zu keinem Zeitpunkt, den Angriff der Gäste auch nur phasenweise in den Griff zu bekommen. So kam es schon in den ersten Spielminuten zu einem klaren Rückstand, wobei die Fehmaraner über den gesamten Spielverlauf hinweg dominant auftraten und den Rosenstädtern teilweise sehr früh den Ball abahmen. Immerhin konnten die sechs verschiedenen Torschützen mit 13 Toren einen den Umständen entsprechend guten Wert erzielten.

Mit Joel und Konstantin kamen darüber hinaus die nächsten beiden Neulinge zu ihrem ersten Einsatz. Nicht nur deshalb dürfen wir uns beim internen Spiel am kommenden Samstag wieder über eine volle Halle und vielleicht noch weitere Debütanten freuen.

Spielverlauf und Torschützen in der Partie gegen Fehmarn sind unter diesem Link einsehbar.

HSG Wagrien II – mE2 12:29 (3:15)

Auch bei der Mannschaft aus Grube handelt es sich um ein Team, das sich in den letzten Monaten stark verbessert hatte und zudem über den wohl besten (männlichen) Torhüter Ostholsteins im 2008er-Jahrgang verfügt. Beides sind Eindrücke, die sich durchaus bestätigen sollten; allerdings lieferten die Eutiner heute ihre beste Leistung seit dem Spiel gegen Oldenburg im November ab. Gerade am Anfang lief es eigentlich bei allen Spielern fast perfekt, was eine überraschend deutliche Führung bereits im ersten Durchgang ermöglichte. Angesichts des Hinspiels und der letzten Heimspiele der HSG (u.a. 15:10 gegen Grömitz und 15:16 gegen Holst.-Schweiz) war hiermit keinesfalls zu rechnen. Mit einer auch im 6-gegen-6 spielerisch überzeugenden Leistung und der auf unserer Seite befindlichen wohl besten weiblichen Torhüterin im 2008er-Jahrgang stand am Ende ein souveräner 29:12-Erfolg.

IMG-20190309-WA0004.jpg

Die mE2 in Grube

Rein rechnerisch sind zwar noch vier verschiedene Platzierungen möglich, jedoch bedürfte es schon extrem außergewöhnlicher Umstände, damit die mE2 zum Saisonabschluss nicht auf dem zweiten Platz steht.

Spielverlauf und Torschützen in der Partie gegen Grube sind unter diesem Link einsehbar.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: