2. Spieltag der mE

Die männlichen E-Jugendteams des HSC Rosenstadt absolvierten am Samstag ihr jeweils zweites Spiel der Saison 2018/19. Die mE1 (beim TSV Ratekau) und die mE2 (bei der HSG Ostsee N/G 1) waren dabei zeitgleich im Einsatz und trafen jeweils auf Mannschaften, die ihren Saisonauftakt erfolgreich gestalten konnten. Insgesamt 19 Kinder reisten nach Ratekau und Neustadt, darunter auch drei Spieler, die an diesem Wochenende zum ersten Mal in einem Punktspiel zum Einsatz kamen.

HSG Ostsee Neustadt/Grömitz I – HSC II 16:25 (8:17)

Beide Mannschaften starteten am vergangenen Wochenende erfolgreich in die Saison: Während der HSC II im Ortsderby gegen die Holsteinische Schweiz gewann, sicherte sich die Neustädter Mannschaft der HSG Ostsee einen 19:15-Erfolg auf Fehmarn. Im völligen Gegensatz zur Vorwoche verschliefen die Rosenstädter den Spielbeginn allerdings komplett und lagen schnell mit 4:1 und 5:2 hinten – die Abwehr fand gerade in den ersten Minuten einfach kein Mittel gegen den spielstarken Linkshänder im Ostsee-Angriff. Nach und nach kamen die Eutiner jedoch besser ins Spiel und steigerten ihre Wurfausbeute. Im Anschluss an das 7:6 (10. Minute) gelang ihnen ein 10:2-Lauf bis zum vorentscheidenden 17:8-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel insgesamt ausgeglichen, wobei die HSC-Verantwortlichen mit einigen Umstellungen auch dafür sorgten, dass alle mitgereisten Spieler ausreichend Einsatzzeiten bekamen.

Es spielten in Neustadt: Sönke (10), Thore (12), Paul (2), Leonie (1), Ben Leon, York, Erik, Samuel, Nis und Conner.

TSV Ratekau – HSC I 26:5 (11:3)

Durch das zeitgleiche Spiel der mE2 war die mE1 in Ratekau erstmals komplett auf sich allein gestellt. Der TSV besiegte am ersten Spieltag die Gruber Mannschaft der HSG Wagrien mit 20:5 und war trotz des Wechsels seines Haupttorschützen der klare Favorit in dieser Begegnung. Trotzdem lief es gerade zu Spielbeginn eigentlich ganz gut, so dass mit ein wenig mehr Wurfglück durchaus auch ein wesentlich knapperer Halbzeitrückstand möglich gewesen wäre. Gestützt auf eine gute Torhüterleistung von Lex konnte man in diesem Spielabschnitt auch der HSC-Abwehr kaum Vorwürfe machen. In den zweiten zwanzig Minuten unterliefen leider deutlich zu viele Fehler in der Zuordnung der Manndeckung, was angesichts des aktuellen Ausbildungsstandes aber nicht weiter schlimm ist. Alles in allem haben sich die HSC-Spieler achtbar aus der Affäre gezogen – auch wenn die Niederlage am Ende aus unserer Sicht acht oder neun Tore zu hoch ausgefallen ist.

Es spielten in Ratekau: Levin (4), Finn Noel (1), Luca, Lex, Ben Luca, Sophie, Jaquline, Tom und Marlon.

Am kommenden Wochenende steht der erste größere Heimspieltag des HSC an. Um 15:15 Uhr und 16:30 Uhr spielen beide mE-Teams, ehe um 17:45 Uhr die wE ihr erstes Saisonspiel absolviert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: