Mini-Mix-Spieltag am 8. Oktober in Eutin

Die Mini-Mix des HSC Rosenstadt Eutin absolvierte am Sonntag ihr erstes von zwei Heimturnieren der Saison 2017/18. Die Eutiner setzten sich in den Duellen mit dem MTV Ahrensbök 2 (10:4) und der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz 1 (15:5) jeweils deutlich durch und bleiben somit ohne Punktverlust.

Bis zum Samstagmittag sah es dabei zunächst danach aus, dass der Heimspieltag gar nicht ausgetragen werden könnte. Grund: Wegen eines defekten Tores stand die Hans Heinrich Sievert-Halle nicht zur Verfügung, so dass – neben einer Austragung in Malente oder Süsel – auch eine Verlegung in den November zur Diskussion stand. Glücklicherweise stellte die Badmintonabteilung der BSG Eutin uns aber die Blaue Lehmkuhle zur Verfügung und das Turnier konnte (fast) wie geplant durchgeführt werden.

HSC – MTV Ahrensbök II 10:4 (4:0)

Der MTV Ahrensbök II ist eine ausschließlich aus Spielern der jüngeren Jahrgänge zusammengesetzte Mannschaft, die aber über einige der talentiertesten 2010er-Jungs der Liga verfügt. Die HSC-Minis taten sich in dieser Begegnung über die gesamten 20 Minuten sehr schwer. Zwar wurden die Angriffs- und Abwehrspieler nach der 4:0-Führung mehrmals ausgetauscht – jedoch bekam man in beiden Spielfeld-Hälften die Ahrensböker Leistungsträger zu keinem Zeitpunkt wirklich in den Griff.

Insbesondere im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein sehr zähes Spiel. Einerseits war die Gäste-Abwehr nun recht defensiv eingestellt, andererseits gab es auf beiden Seiten sehr unglückliche Situationen, die zu insgesamt vier absolut berechtigten Penaltys (je zwei für HSC und MTV) in nur zehn Minuten führten. Erfreulich aus HSC-Sicht: Mit Thore, Erik, Levin und Ben gab es im Spielverlauf immerhin vier verschiedene Torschützen.

HSC – HSG Ostsee N/G I 15:5 (12:3)

Die Neustädter Mannschaft der HSG Ostsee N/G gehörte neben dem HSC zu den vier Mannschaften, die den ersten Spieltag ohne Niederlage überstehen konnten. Nach einem sehr glücklichen Start in die Begegnung konnten sich die Eutiner überraschend schnell absetzen und spielten sich über 4:0 und 9:1 einen sensationellen 12:3-Halbzeitvorsprung heraus. Mit Thore (acht Tore und viele Ballgewinne im Angriff) und Ben (ließ den Neustädter Linkshänder nur zwei Mal zum Torgewinn kommen) zeigten dabei zwei Spieler ihre bisher wohl beste erste Halbzeit für die Rosenstadt-Minis. Zudem konnte Marlon auf seinem ersten Turnier gleich einen Torerfolg verbuchen.

In der zweiten Halbzeit verlief die Begegnung deutlich ausgeglichener. Der Vorsprung konnte zwar konstant gehalten werden, jedoch zeigte sich – wie schon in den Auftaktspielen gegen Wagrien und Ahrensbök – dass es für den zweiten Spielabschnitt noch ein erhebliches Verbesserungspotential gibt. Nichtsdestotrotz konnte neben Thore und Ben, die die Leistungsträger wieder über weite Strecken aus dem Spiel nehmen konnten, auch Conner mit einer guten Zuordnung überzeugen.

So bleibt der HSC auch nach dem zweiten Spieltag ungeschlagen. Am nächsten Spieltag geht es am 12.11. in Oldenburg gegen Süsel und die HSG Ostsee 2. Die Grömitzer Mannschaft verlor zwar am Wochenende gegen den TSV Pansdorf, dürfte den bisherigen Ergebnissen nach zu urteilen jedoch der Top-Favorit auf den zweiten Platz sein. Für den HSC spielten heute Tom Uchneytz und Levin Zielke in Feld und Tor sowie als Feldspieler weiterhin Ben Schulz, Thore Kempa, Conner Uchneytz, Erik Pfeil, Dave Mußbach und Marlon Hellwich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: