Spielberichte Minis vom 5. März 2017

Für die Mini-Mix des HSC Rosenstadt stand am Sonntag das erste von insgesamt fünf Mini-Turnieren innerhalb der nächsten 28 Tage auf dem Programm. Die Rosenstädter spielten in Grömitz einerseits das Rückspiel gegen den Tabellenführer aus Pansdorf (2:17), andererseits traf man gegen die HSG Ostsee N/G 1 (6:4) auch auf eine der drei Mannschaften, gegen die die Eutiner zuvor noch gar nicht angetreten waren.

In Grömitz war die Personalsituation erstmals seit längerer Zeit wieder etwas angespannt. Vorsichtshalber wurde deshalb das parallel angesetzte wE-Spiel gegen Wagrien verlegt, damit unsere 2008er-Mädchen zur Verfügung stehen und die fünf „ganz neuen“ nicht gleich gegen diese beiden schweren Gegner durchspielen mussten. Neben Levin, Tarja und Julia, die bereits einen Turniertag hinter sich hatten, waren Hannah und Justus zum allerersten Mal dabei. Gerade mit den weiteren Neuzugängen bei den 2009ern kommen wir der Zielsetzung, in der nächsten Saison zwei Mini-Mix-Mannschaften ins Rennen zu schicken, ein bisschen näher.

Im ersten Spiel traf der HSC auf den TSV Pansdorf 1, der die Liga in diesem Jahr sehr deutlich anführt. Die Pansdorfer Spieler verfügen dabei nicht nur über das größte Talent, sondern auch über einen – insbesondere für ostholsteinische Verhältnisse – recht hohen Ausbildungsstand. Dementsprechend verlief die Begegnung von Anfang an sehr einseitig: Über ein 5:0 nach fünf Minuten und den 7:1-Halbzeitstand setzten sich die Pansdorfer auch im zweiten Spielabschnitt kontinuierlich ab und entschieden das Spiel mit 17:2 für sich. Zwar kann es nach fünf Monaten keineswegs der Anspruch sein, mit diesem Gegner auch nur annähernd mitzuhalten; allerdings gab es über die gesamten 20 Minuten erhebliche Probleme bei der Zuordnung, die auch in dieser Besetzung eigentlich nicht mehr auftreten dürfen. Am Ende musste man nach dem 2:15 im Hinspiel zum zweiten Mal im Saisonverlauf über zehn Gegentore hinnehmen – die Rosenstädter kassierten damit nun 40 Prozent ihrer Gegentreffer allein gegen den TSV. Positiv aufgefallen sind unsere Debütanten, denen wir sofort viele Spielanteile einräumen konnten und die sich sehr bemüht zeigten.

Nach neun Spielen in Folge, in denen man entweder klarer Favorit oder klarer Außenseiter war, trafen wir gegen die HSG Ostsee N/G 1 endlich mal wieder auf ein Team, das in etwa mit unserem vergleichbar ist. Nachdem der HSC in der ersten Halbzeit die etwas bessere Mannschaft war und sich einen 4:1-Vorsprung herausspielen konnte, lagen die Vorteile im zweiten Spielabschnitt bei den Gastgebern. Nach den schnellen Anschlusstreffern der Neustädter zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es den Rosenstadt-Minis aber, sich doch noch einmal abzusetzen und das Spiel knapp für sich zu entscheiden. Neben der erneut gut aufgelegten Torhüterin zeigte sich insbesondere unsere Defensive nun deutlich verbessert. Jedoch ließ man sich in der Abwehr leider auch – für HSC-Verhältnisse ungewöhnlich oft – zu unfairen Aktionen hinreißen, die dann entsprechend geahndet wurden. Letztlich war es das erwartete Spiel zweier auf Augenhöhe agierender Mannschaften, das bis zum Abpfiff äußerst spannend blieb. Nach jetzigem Stand ist es gut möglich, dass die beiden Teams sich nicht nur in den Ligaspielen sondern auch im Eichhörnchen-Pokal am 13. Mai begegnen werden.

Alles in allem konnte man zumindest im zweiten Spiel wieder unter Beweis stellen, dass die verhältnismäßig junge und unerfahrene HSC-Mannschaft auch in ungewohnter Konstellation mit dem Mittelfeld mithalten kann. In der kommenden Woche geht es in Ratekau gegen die beiden Mannschaften des gastgebenden TSV, die ähnlich wie unsere Mannschaft mit sehr vielen 2009er-Kindern besetzt sind. Es spielten heute: Thore Kempa, Erik Pfeil, Sönke Jensen, Hannah Kriesel, Tarja Fähling, Justus Koch, Levin Zielke, Lilly Schwindt, Olivia Przywarczak und Julia Scheel.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: