mE mit Punktgewinn in Unterzahl

Stark ersatzgeschwächt musste unsere männliche Jugend E am Sonntag bei der HSG Mönkeberg-Schönkirchen antreten – mit fünf regulären E-Jugendspielern stand aus verschiedenen Gründen nämlich nur ein Viertel des eigentlichen Kaders zur Verfügung, so dass selbst mit Unterstützung durch 2014er Jacob keine vollzählige Mannschaft aufgestellt werden konnte. Trotzdem entschied man sich, die Reise nach Schönkirchen anzutreten und das Spiel zu sechst zu absoliveren.

Eine Entscheidung, die sich durchaus ausgezahlt hat: Denn obwohl die Rosenstädter über die gesamten 40 Minuten mit einem Spieler weniger auf dem Feld standen, gerieten sie im Spielverlauf kein einziges Mal in Rückstand. Nach einer schnellen 3:0-Führung nach zwei Minuten behauptete man stets einen Vorsprung von einem bis drei Toren, ehe die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit mit drei schnellen Treffern in Folge zum Ausgleich kamen und das Spiel zu kippen schien. Mit einer tollen kämpferischen Leistung hielten unsere sichtlich erschöpften Jungs jedoch dagegen und gingen selbst in der letzten Minute noch einmal in Führung, ehe die HSG wenige Sekunden vor Spielende per Penalty den gerechten 12:12-Endstand herstellen konnte.

In Schönkirchen spielten Enrik Weichel, Milas Acar, Jacob Leske, Thies Lausch, Rahman Destanov und Kim Michalski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.